Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Kongress sucht nach neuen Ansätzen in der Gemeindearbeit

Rund 12.500 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aus christlichen Kirchen sprechen seit Donnerstag über neue Ansätze in der Gemeindearbeit. Eingeladen zu dem Kongress in den Dortmunder Westfalenhallen hat die Vereinigung Willow Creek. Ulrich Eggers, Vorsitzender des Verbundes in Deutschland, kündigte zu Beginn der Zusammenkunft an, dass sich der Kongress insbesondere mit den Themen Toleranz und Respekt auseinandersetzen werde. Der Gründer der Bewegung, Bill Hybels, werde sich in seinem Vortrag mit diesen grundlegenden Werten auseinandersetzen.

Der bis Samstag dauernde Kongress werde sich auch mit der Rolle der Gemeindeleitungen befassen, kündigte Eggers an. Pfarrerinnen und Pfarrer seien nicht mehr nur als Theologen gefragt, sondern auch bei der strategischen Planung einer Gemeinde. Die Ausrichtung, wohin es gehen und wie die Zukunft aussehen solle, müssten die Seelsorger verstärkt in den Blick nehmen.

Der Greifswalder Pastoraltheologe Michael Herbst betonte, dass vielfach Menschen zu Willow Creek fänden, die sich in ihrem christlichen Verständnis durch Erfahrungen in anderen Gemeinden entmutigt fühlten. Das Netzwerk biete Alternativen, weil es sich von einem starren Kirchenalltag abhebe und das Gemeindeleben ständig neu erfinde.

Gary Schwämmlein, Internationaler Leiter der Willow Creek Association, hob hervor, dass auch der Umgang mit Flüchtlingen ein beherrschendes Thema des Treffens sein werde. Die Begegnung mit den Menschen aus anderen Ländern solle man als ein Geschenk verstehen, unterstrich Schwämmlein. Es sei wichtig, das Engagement der vielen Helfer zu würdigen.

Von den rund 12.500 Teilnehmern sind den Angaben zufolge 1.500 unter 30 Jahre alt und 900 unter 25 Jahre. Die überkonfessionelle Vereinigung Willow Creek wurde 1992 als Netzwerk zwischen christlichen Gemeinden gegründet. Dazu gehören heute weltweit etwa 11.000 Gemeinden. Seit 1996 veranstaltet die Vereinigung alle zwei Jahre Kongresse in Deutschland, in diesem Jahr in Dortmund. Willow Creek Deutschland ist ein Werk in der Deutschen Evangelischen Allianz und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft missionarischer Dienste. Ursprünglich ist Willow Creek eine US-amerikanische Kirchengemeinde in South Barrington bei Chicago.