Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Kirchen laden zum "Autofasten" für das Klima ein

Evangelische Landeskirchen sowie katholische Bistümer in Deutschland und Luxemburg laden in diesem Jahr erneut zum "Autofasten" ein. Ziel der zum 19. Mal stattfindenden Aktion sei, Verantwortung für die Schöpfung im Alltag bewusst zu leben und über eigene Mobilitätsgewohnheiten nachzudenken, heißt es auf der Homepage www.autofasten.de. Vom 21. Februar bis 20. März sind Autofahrer aufgerufen, ihr Fahrzeug so wenig wie möglich zu nutzen.

An der Klimaschutzaktion der Kirchen haben im vergangenen Jahr rund 2.000 Menschen teilgenommen. Zum Autofasten rufen den Angaben zufolge die Bistümer Trier, Mainz und Fulda, die Erzbistümer Luxemburg und Köln, der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen sowie die evangelischen Kirchen im Rheinland, in Hessen-Nassau und der Pfalz auf. Zu den Unterstützern der Aktion gehören beispielsweise Fahrradverleiher, Landesregierungen, Carsharing-Unternehmen und der Bund Umwelt- und Naturschutz Deutschland.