Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Jugend und Frieden Schwerpunkt der nächsten Treffen von EKD-Synode

Das Kirchenparlament der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) will sich in den nächsten beiden Jahren den Themen Jugend und Frieden widmen. Die Synode beschloss am Dienstag in Bonn, bei ihrer Tagung 2018 die Generation zwischen evangelischer Jugendarbeit und eigener Familiengründung stärker in den Blick zu nehmen. Jugendstudien wiesen darauf hin, dass diese Altersgruppe "stark individualisiert, durchweg digitalisiert und ohne institutionelle Bindung leben will", heißt es im Vorschlag des Synodenpräsidiums.

Eine Mitgliedschaftsuntersuchung der EKD hatte zudem ergeben, dass nur noch wenige in dieser Altersgruppe religiöse Interessen haben. Zwischen Konfirmation und Hochzeit oder Taufe eigener Kinder gebe es aber auch keine Angebote für sie. Diese Gruppe soll nun "nüchtern, neugierig und respektvoll" betrachtet werden.

2019 soll es dann im Schwerpunkt um die Friedensarbeit in der evangelischen Kirche gehen. Das Friedenszeugnis sei "Kern und Mitte" der Kirche, heißt es in dem Beschluss. Das Kirchenparlament soll in zwei Jahren eine Erklärung zur "Kirche des gerechten Friedens" erarbeiten und zuvor die verschiedenen Aktivitäten von Gemeinden, Landeskirchen und Initiativen dazu in den Dialog bringen.