Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Jean Todt: Papst will für Michael Schumacher beten

Papst Franziskus will für Michael Schumacher beten. Das Kirchenoberhaupt habe seiner Bitte gern entsprochen, den vor zwei Jahren bei einem Ski-Unfall schwer verletzten Ex-Rennfahrer in seine Gebete einzuschließen, sagte der ehemalige Ferrari-Teamchef Jean Todt am Donnerstag dem Sender Radio Vatikan. "Michael Schumacher ist in meinem Herzen, er gehört zur Familie", sagte der Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA nach einer Papstaudienz.

Dabei informierte Todt als Sonderbeauftragter der Vereinten Nationen für Straßensicherheit Franziskus über die hohe Zahl von Kindern, die im Straßenverkehr ums Leben kommen. "Jeden Tag sterben 500 Kinder im Verkehr und werden 20.000 verletzt", sagte Todt: "Diese Zahlen sind viel zu wenig bekannt."