Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Diasporawerk startet Spendensammlung für 139 Projekte

Mit Beginn des neuen Jahres startet das Gustav-Adolf-Werk (GAW) seine Spendensammlung für insgesamt 139 Projekte in Europa, Lateinamerika, Zentralasien und dem Nahen Osten. Das Spendenziel liege 2016 bei 1,6 Millionen Euro und damit 100.000 Euro höher als im Vorjahr, teilte das Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Montag in Leipzig mit. An den Projekten beteiligt sind mehr als 40 Partnerkirchen vor Ort.

Unter dem Motto "Gemeinsam Kirche sein" wird in diesem Jahr in besonderer Weise ein Projekt in Rumänien unterstützt, das alten Menschen sowie Kindern und Müttern aus Roma-Familien zugute kommt. Im Fokus stehen den Angaben zufolge auch die evangelischen Gemeinden in Syrien und dem Libanon. Sie benötigen vor allem Hilfe zum Erhalt ihrer Schulen und ihrer Diakonie.

Das Gustav-Adolf-Werk wurde 1832 in Leipzig gegründet und unterstützt im Auftrag der EKD protestantische Kirchen in der Diaspora. Das Hilfswerk erinnert mit seinem Namen an den lutherischen schwedischen König Gustav II. Adolf (1594-1632), der als Verteidiger des Protestantismus gilt.