Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Über 1.000 Sänger bei deutsch-südafrikanischem Chorprojekt

Ein Friedens-Oratorium mit mehr als 1.000 Sängern aus Deutschland und Südafrika wird am 7. Mai beim Festival "Weite wirkt" der westfälischen Kirche in Halle aufgeführt. Bei dem Stück "The Peacemakers" stehen Sänger aus der Region gemeinsam mit dem Libertas-Chor aus Stellenbosch und der Nordwestdeutschen Philharmonie auf der Bühne, wie die Evangelische Kirche von Westfalen am Mittwoch in Bielefeld ankündigte.

Das Libretto "The Peacemakers" des walisischen Musikers und Komponisten Karl Jenkins wird derzeit unter der Leitung des südafrikanischen Dirigenten Johan de Villiers vorbereitet. Das Oratorium wurde 2012 in New York uraufgeführt. Das Werk basiert unter anderem auf Texten bekannter Friedensstifter wie Mutter Teresa, Mahatma Ghandi, Martin Luther King und Nelson Mandela. Auch Texte aus der Bibel und aus dem Koran fanden Eingang in das Werk.

Die westfälische Kirche lädt vom 6. bis 8. Mai zu einem großen Kirchenfest mit Popstars, Politikern und Kirchenvertretern ein. Unter dem Motto "Weite wirkt" stehen im Gerry-Weber-Stadion Veranstaltungen mit Sänger Adel Tawil, NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, auf dem Programm.