Ethik
Osterkollekten im Rheinland für Straßenkinder in Bangladesch
Düsseldorf (epd). Die Evangelische Kirche im Rheinland bittet zu Ostern um Spenden für ein Hilfsprojekt von "Brot für die Welt" für Straßenkinder in Bangladesch. Das Entwicklungswerk unterstütze in der Hauptstadt Dhaka ein "Haus der Fröhlichkeit" als sicheren Zufluchtsort für Kinder, die mittellos auf der Straße leben, erklärte Präses Manfred Rekowski am Mittwoch in Düsseldorf. Die Kollekten in den Ostergottesdiensten der rheinischen Kirche seien für dieses Projekt bestimmt, schrieb er in einem Brief an die 704 rheinischen Kirchengemeinden. "Brot für die Welt" gebe "in Wort und Tat Hoffnung und Mut". Bangladesch gehört zu den ärmsten Staaten der Welt. Jeder dritte Bewohner des Lands am Golf von Bengalen lebt in Armut. Mehr als 7,4 Millionen Mädchen und Jungen arbeiten, um nicht zu verhungern, wie es hieß.

Bilder zum Thema finden Sie bei epd-Bild