Medien
Dialog-Gottesdienst bei IT-Dienstleister setzt auf digitales Feedback
Aachen, Bonn (epd). Unter dem Motto "Sei getrost und unverzagt" findet am 4. April ein Dialog-Gottesdienst zum Leben in der digitalen Welt in den Räumlichkeiten eines Aachener IT-Dienstleisters statt. Während des Gottesdienstes können die Besucher oder jene, die über Livestream (www.hier-stehe-ich.de) den Gottesdienst mitfeiern, über ihr Smartphone unter anderem per Twitter, Instagram oder Facebook ihre Gedanken, Zwischenrufe oder Fürbitten unter dem Schlagwort #unverzagt2017 im Internet posten, wie die Evangelische Akademie im Rheinland in Bonn mitteilte. Die Beiträge sind dann während des Gottesdienstes auf einer Leinwand im Raum zu sehen.

Im Zentrum des Gottesdienstes stehen statt einer Predigt drei Kanzelreden von Aachener IT-Unternehmern und -Initiativen. Die Redner setzen sich jeweils mit einem biblischen Zitat auseinander und stellen es in Bezug zu ihrer Arbeitswelt. Dabei sollen sie auch die Frage anschneiden, wie ein gutes Leben in einer von Digitalisierung geprägten Gesellschaft aussehen kann. Kirchenrat Pfarrer Ralf Peter Reimann, Internetbeauftragter der Evangelischen Kirche im Rheinland, hat die liturgische Leitung des Gottesdienstes.

Die Veranstaltung ist einer von 95 Gottesdiensten an ungewöhnlichen Orten, die anlässlich des Jubiläums zum 500. Geburtstag der Reformation im Bereich der rheinischen Landeskirche geplant sind. Zur Feier des Reformationsjubiläums soll die biblische Botschaft in "Alltagsräumen" verbreitet werden. Auf dem Programm stehen unter anderem Gottesdienste auf dem Platz vor dem Stadtmuseum in Siegburg am 11. Mai und im historischen Kupferbergwerk Fischbach an der Nahe (Rheinland-Pfalz) am 31. Oktober.