Kultur
Ausstellung im Landtag erinnert an Barmer Theologische Erklärung
Düsseldorf (epd). Der Düsseldorfer Landtag erinnert zum 500. Reformationsjubiläum mit einer Ausstellung an die Barmer Theologische Erklärung. Unter dem Titel "Gelebte Reformation" stellt die Schau bis zum 3. November die Wirkungsgeschichte der Barmer Erklärung vor. Darin hatte die erste Bekenntnissynode der Bekennenden Kirche am 31. Mai 1934 Stellung gegen eine Vereinnahmung der evangelischen Kirche durch die Nationalsozialisten bezogen.

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hob zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch die ungebrochene Bedeutung der Barmer Erklärung hervor. In ihr habe sich "der Stachel des reformatorischen Denkens", der sich im 16. Jahrhundert gegen eine römische Amtskirche gerichtet habe, im Kontext auf den totalitären deutschen Staat aktualisiert.

Bis heute liege die Kraft der Erklärung darin, dass sie sich von der "Kraft des Wortes Gottes getragen" in die Wirklichkeit eingemischt habe, sagte Rekowski. Damit sei sie heute so aktuell wie zu ihrer Entstehungszeit: "Heute wie damals gilt, dass der christliche Glaube nicht absegnet, was staatliche Ordnungen vorgeben oder die jeweilige politische Führung festlegt", betonte der leitende Theologe der rheinischen Kirche.

Landtagspräsident André Kuper (CDU) sagte, die Ausstellung sei Anlass, über das heutige Verhältnis von Kirche und Staat nachzudenken. Die Erklärung sei ein bedeutendes Dokument für den Widerstand der Kirche gegen jede Form von Gleichschaltung und gegen staatliche Eingriffe in Glaubens- und Kirchenfragen. In ihr habe sich die Kirche zugleich gegen staatlichen Terrorismus und religiösen Fanatismus positioniert.

Die Ausstellung, die zuvor bereits auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg gezeigt wurde, erläutert unter anderem auch, wie die Barmer Theologische Erklärung Kirchen weltweit beeinflusst hat. So hat sich etwa 1982 in Südafrika die Generalsynode der Niederländisch-reformierten Missionskirche mit der sogenannten Belhar-Erklärung gegen die Rassentrennung gewandt. Die Synode berief sich dabei auf die Barmer Erklärung.