Newsfeed-Tickermeldung - Landesdienst/Landesdienst West
Friedenspfahl aus Japan für die Stadt Münster

Eine japanische Delegation schenkt der Stadt Münster zum anstehenden Weltfriedenstreffen einen Friedenspfahl. Der 2,5 Meter hohe Pfahl soll am Freitag im Friedenspark Loddenheide enthüllt werden, wie die Stadt mitteilte. Im Friedenspark stünde bereits auch eine Kastanie, die der Dalai Lama 1998 zum Jubiläumsjahr "350 Jahre Westfälischer Friede" auf dem Schießstand des ehemaligen Kasernengeländes gepflanzt habe. Münsters Bürgermeisterin Karin Reismann (CDU) werde den Friedenspfahl in Anwesenheit der japanischen Delegation enthüllen.

Zum internationalen Friedenstreffen werden von Sonntag bis Dienstag in Münster und Osnabrück hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Repräsentanten von Kirchen und Religionen aus aller Welt erwartet. Bei dem Treffen soll in Diskussionen und im Gebet für den Frieden in der Welt geworben werden. Veranstalter sind die katholische Gemeinschaft von Sant Egidio sowie die Bistümer Münster und Osnabrück. Bei der Eröffnung am Sonntag in Münster halten unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, Grußworte.