Umwelt
WWF: Schutz der Urwälder beginnt vor der eigenen Haustür
Erfurt (epd). Die Naturschutzorganisation "World Wide Fund For Nature" (WWF) hat am Montag ein Projektbüro in Thüringen eröffnet. Auf den Tag genau 56 Jahre nach der Gründung des WWF wolle man vom Erfurter Naturkundemuseum aus "mehr Wildnis wagen und die Urwälder von morgen erlebbar machen", sagte der Vorstand Naturschutz beim WWF Deutschland, Christoph Heinrich, bei der Einweihung der neuen Räumlichkeiten.

Zusammen mit dem Museum und mit Unterstützung des Umweltministeriums sei ein landesweiter "Thüringer Urwaldpfad" das Ziel. Der Weg solle wichtige "Urwälder von morgen" in bedeutenden Landschaften Thüringens miteinander verbinden und so ein insgesamt mehr als 500 Kilometer langes Areal quer durch die Wälder des Bundeslandes bilden.

"Wir freuen uns sehr, dass der WWF Teil der großen Thüringer Naturschutz-Familie wird. Mit dem von ihm betreuten Projekt "Thüringer Urwaldpfad" werden wir Naturschutz und Tourismus in besonderer Art und Weise verbinden und ein weiteres Ziel des Koalitionsvertrages umsetzen", sagte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) bei der Büroeröffnung.

Der Pfad fungiere dabei als Dachmarke und werde einzelne "Urwaldperlen" miteinander verknüpfen. Unter diesen Perlen seien nicht mehr forstwirtschaftlich genutzte Waldbereiche zu verstehen, auf denen "Natur Natur sein darf`", so die Ministerin.

Die ausgewählten 17 "Urwaldperlen" verbinden nach ihren Angaben in einer Art Hufeisenform Gebiete vom Thüringer Schiefergebirge über die Hohe Schrecke bis zum Nationalpark Hainich. Hier werde durch Informationseinrichtungen und durch eine Wegeführung mit einem pädagogischen und naturtouristischen Konzept ein Einblick in die Urwälder von morgen vermittelt. So soll die Akzeptanz und das ökologisches Verständnis für nicht forstwirtschaftlich genutzte Wälder gefördert werden.

In einem ersten Schritt werde nun die Konzeption des Urwaldpfades erarbeitet. Dies unter Einbeziehung von Bürgern und lokalen Entscheidungsträgern geschehen. Parallel soll ein Vermarktungskonzept erarbeitet werden. Die praktische Umsetzung des Projektes erfolge dann ab 2018.

epd ost dl bue