Kirche
"Orgel des Monats" steht in Sachsen-Anhalt
Hannover/Schleberoda (epd). Deutschlands "Orgel des Monats" der bundesweiten Stiftung Orgelklang steht in der Johann-Georgen-Kirche in Schleberoda (Burgenlandkreis) in Sachsen-Anhalt. Mit der Auszeichnung unterstützt die Stiftung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) die Sanierung des 267 Jahre alten Instruments, wie die EKD am Mittwoch in Hannover mitteilte. Die Arbeiten an der nahezu vollständig erhaltenen Orgel würden mit 4.000 Euro gefördert.

Erbaut wurde die Orgel den Angaben zufolge im 18. Jahrhundert von Johann Christoph Mocker im Auftrag der Herzöge zu Sachsen-Weißenfels. Eigens für die Orgel habe Herzog Christian zu Sachsen-Weißenfels den Erlös aus dem Verkauf von Eichen aus den Wäldern des Fürstentums gestiftet. Derzeit befindet sich das Instrument in einer Werkstatt.

Die Orgel muss den Angaben zufolge umfassend gereinigt werden und braucht einen neuen elektrischen Winderzeuger. Aufgearbeitet werden müssen auch die Klaviaturen und das Pfeifenwerk. Für die Sanierung sind knapp 46.000 Euro veranschlagt. Die offizielle Begrüßung des sanierten Instruments in der Kirche soll am 23. Juli stattfinden.

Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurde 2007 gegründet. Sie präsentiert in jedem Monat eine "Orgel des Monats". In diesem Jahr sollen insgesamt 22 Projekte in einem Gesamtumfang von 113.000 Euro gefördert werden. Seit 2010 hat die Stiftung 171 Förderzusagen über insgesamt 1,2 Millionen Euro gegeben.

epd ost oss cxm