Umwelt
Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft behält Unesco-Titel
Görlitz (epd). Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft darf nach erfolgreicher Überprüfung weitere zehn Jahre den Titel "Unesco-Biosphärenreservat" tragen. Die entsprechende Urkunde wurde Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) am Samstag überreicht, wie das Ministerium in Dresden mitteilte.

Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist den Angaben zufolge eines von mehr als 650 Biosphärenreservaten weltweit, eines von 17 in Deutschland und das einzige in Sachsen. Das Schutzgebiet umfasst rund 30 000 Hektar in den Landkreisen Bautzen und Görlitz. Dazu gehören vorrangig Teichlandschaften, Heiden und Wälder. Im Reservat sind rund 5.200 Tier- und Pflanzenarten nachgewiesen, darunter 160 Brutvogelarten. Besonders bedeutsam sind etwa die Bestände von Seeadler, Kranich, Flussseeschwalbe und Fischotter. Bis zu 30 000 Wasservögel nutzen das Gebiet auf ihrem jährlichen Zug als Rastgebiet.

epd ost phi