Kultur
Erzgebirgsstadt veranstaltet erstmals Märchenfilmfest
Annaberg-Buchholz (epd). Das sächsische Annaberg-Buchholz präsentiert zum ersten Mal ein Märchenfilmfestival. Unter dem Titel "Fabulix" werde vom 23. bis zum 27. August zu mehr als 150 Veranstaltungen in die Erzgebirgsstadt eingeladen, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Insgesamt 80 Vorführungen von etwa 25 Märchenfilmen seien zu erleben. Teil des Festivals sei auch eine Ausstellung mit Kostümen aus bekannten Märchenfilmen sowie ein deutsch-tschechisches Fachsymposium zur Zukunft des Märchenfilms. Eröffnet wird das Festival am 23. August mit einer Filmpremiere: Der tschechische Märchenfilm "Kronprinz" ist erstmals in deutscher Fassung zu erleben.

Der Streifen entführe "in die magische Welt von Burgen, Drachen und Rittern" und erzähle die Geschichte von König Alexander, der sein Reich gegen einen bösen Zauberer verteidigen muss, hieß es. 2016 wurde der Film in Originalsprache erstmals zum Internationalen Kinderfilmfestival "Schlingel" in Chemnitz gezeigt und dort mit dem Europäischen Kinderfilmpreis 2016 ausgezeichnet.

"Fabulix" werde die gesamte Bergstadt Annaberg-Buchholz in eine Märchenkulisse verwandeln, hieß es. Fast 20 Veranstaltungsorte sind vorgesehen. Das Erzgebirge sei ohnehin eine "märchenhafte Region". Mit historischen Bauten, traditionellem Handwerk, Bergwerken und Wäldern, Schlössern und Burgen biete die Region ein vielfältiges Potenzial - etwa für Drehorte.

Zum Abschluss des Festivals ist ein Umzug mit bekannten Märchenfiguren von der St. Annenkirche bis zum Markt geplant. Zum "Tag für Menschen mit Handicap" (25. August) werden speziell dafür ausgewählte Filme mit Audiodeskription und Untertiteln gezeigt. Das Festival soll künftig alle zwei Jahre veranstaltet werden.

epd ost kr mg