Kultur
Dresdner Musikfestspiele präsentieren "Klingende Stadt"
Dresden (epd). Die Dresdner Musikfestspiele laden Laien- und Profikünstler dazu ein, während des diesjährigen Festivals ein eigenes Programm zu präsentieren. Beim Mitmachprojekt "Klingende Stadt" am 9. Juni dürfe "jeder auftreten, der Spaß an der Musik hat, egal ob singend, tanzend, mit Instrument oder im Ensemble", teilten die Festspiele am Donnerstag in Dresden mit. Zu erleben sei, "wie musikalisch die Kulturstadt Dresden wirklich ist".

Die Zuhörer sind dabei eingeladen, ihr Lieblingsensemble für einen Publikumspreis zu küren. Dem Gewinner winkt den Angaben zufolge ein Gastspiel auf der Open-Air-Bühne bei den Musikfestspielen 2019.

Das Projekt "Klingende Stadt" verstehe sich "als Geschenk an alle Dresdner, die bei den Musikfestspielen nicht nur zuhören, sondern die verbindende Kraft der Musik selbst erleben möchten", teilten die Veranstalter mit. Im vergangenen Jahr feierten rund 50 Ensembles und mehr als 1.000 Mitwirkende ein großes musikalisches Fest an verschiedenen Spielstätten im Stadtzentrum.

Demnach konnten die Passanten in der "Klingenden Stadt" beim Spaziergang vom Zwinger, über den Neumarkt bis zur Brühlschen Terrasse musikalische Beiträge von Chören, Kammermusikensembles, Solisten, Tänzern sowie Popbands erleben. Die Dresdner Musikfestspiele finden in diesem Jahr vom 10. Mai bis 10. Juni statt. Unter dem Motto "Spiegel" werden fast 70 Veranstaltungen präsentiert.

epd ost kr