Kirche
Autobahnkirchen laden zu Andachten ein
Erfurt (epd). Zum bundesweiten Tag der Autobahnkirchen am Sonntag werden in acht Gotteshäusern der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Andachtsfeiern mit Reisesegen angeboten. Beteiligt sind die Kirchen in Brehna (A9), Brumby (A14), Hohenwarsleben (A2), Rothenschirmbach (A38), Gelmeroda (A4), Schwabhausen (A4), Bibra (A71) und die Autobahnkirche St. Kilian (A73), wie die EKM am Dienstag in Erfurt mitteilte. Die bundesweit 47 Gotteshäuser entlang der Autobahnen werden jährlich von einer Million Reisenden zur Andacht, zum Entspannen und Besinnen genutzt.

Die erste deutsche Autobahnkirche wurde den Angaben zufolge 1958 in Adelsried an der A8 eingeweiht. Eine Autobahnkirche muss eine direkte Anbindung an eine Autobahn-Raststätte oder eine nicht mehr als 1.000 Meter entfernte Autobahn-Abfahrt haben. Öffnungszeiten von 8.00 bis 20.00 Uhr täglich sollten gewährleistet werden. Für die Auszeichnung als Autobahnkirche ist zudem die Zustimmung des Bundesverkehrsministeriums sowie der jeweiligen Landeskirche notwendig.

epd ost ror bue