Kultur
"Amelie rennt" räumt bei Kinder-Medien-Festival ab
Erfurt (epd). Die deutsch-italienische Produktion "Amelie rennt" ist am Freitag beim Kindermedienfestival "Goldener Spatz" in Erfurt in der Kategorie Kino-/Fernsehfilm als bester Beitrag ausgezeichnet worden. Regisseur Tobias Wiemann erhielt den damit verbundenen Regie-Sonderpreis über 1.500 Euro des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke). Insgesamt verteilte die Kinderjury des Festivals acht "Goldene Spatzen" für die besten deutschsprachigen Angebote in den Sparten Kino, TV und Online, wie die Deutsche Kindermedienstiftung in der thüringischen Landeshauptstadt mitteilte. Auch der Preis des MDR Rundfunkrates für das beste Drehbuch ging an "Amelie rennt". Autorin Natja Brunckhorst und Co-Autorin Jytte-Merle Böhrnsen erhielten die mit 4.000 Euro dotierte Auszeichnung.

Der Wettbewerb "Kino-TV" umfasste 36 Filme und Fernsehbeiträge in fünf Kategorien. Die Kinderjury war mit 26 Mädchen und Jungen im Alter von neun bis 13 Jahren besetzt. Sie kamen aus Deutschland, der Schweiz, Südtirol, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein, der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und erstmals auch aus Luxemburg.

Zur 25. Ausgabe des Deutschen Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz 2017 in Gera und Erfurt kamen in den vergangenen Tagen den Angaben zufolge rund 17.000 Besucher. Die Preisverleihung am Freitag moderierte Comedian Thomas Hermanns im Theater Erfurt. Festivalleiterin Nicola Jones sprach von einem ereignisreichen und vielfältigen Festival. Besucher konnten in 84 Filmvorführungen und Veranstaltungen Filme schauen, Zukunftsmedien ausprobieren und sich mit prominenten Filmgästen austauschen. Zudem waren mehr als 700 Fachbesucher akkreditiert.

Weitere "Goldene Spatzen" gingen als "Bester Darsteller" an Arved Friese aus "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" (Deutschland 2016/2017, Regie: Andreas Dresen). In der Kategorie "Information/Dokumentation" wurde "Einfach Tierisch: Folge 2" (Deutschland 2016, Regie/Buch: Arne Sinnwell) ausgezeichnet. In der Kategorie "Unterhaltung" ging der Hauptpreis an die Produktion "Checkpoint - Der große CO2-Battle" (Deutschland 2016, Regie: Dirk Nabersberg). In der Kategorie "Minis" gewann "Mücken nerven Leute" (Deutschland 2016, Regie/Buch: Jessica Dürwald). In der Sektion "Serie/Reihe" gewann "Die Nektons – Abenteuer der Tiefe: Das Seeungeheuer" (Australien/Deutschland 2015/2016, Regie: Trent Carlson).

Die Gewinner der "Goldenen Spatzen" im Online-Wettbewerb für die Beste Website/App zum Thema Kindern eine Stimme geben –Information/Partizipation/Orientierung ging an "KidKit - Hilfe für Kinder und Jugendliche" (KOALA/Drogenhilfe Köln). Als bestes "Indie-Game4Kids" wurde "Goldrushers" (Entwickler Georg Luif und John Billingsley, TubaPuppet) ausgezeichnet.

In der Deutschen Kindermedienstiftung "Goldener Spatz" arbeiten MDR, ZDF, RTL, die Thüringer Landesmedienanstalt, die Mitteldeutsche Medienförderung, die Stadt Gera und die Landeshauptstadt Erfurt zusammen.

epd ost phi cxm