Soziales
Ältere Frauen leben öfter allein
Erfurt (epd). Thüringens Senioren leben zum übergroßen Teil im eigenen Zuhause. Von den 533.000 Männern und Frauen im Alter von 65 oder mehr Jahren wohnten im Jahr 2016 nur 15.000 (rund drei Prozent) in Gemeinschaftsunterkünften wie Alten- und Pflegeheimen, teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag in Erfurt mit. Die restlichen 518.000 (rund 97 Prozent) verbrächten ihren Lebensabend in Privathaushalten, hieß es unter Verweis auf Daten des Mikrozensus. Bei der jährlichen repräsentativen Haushaltebefragung wird rund ein Prozent der Bevölkerung befragt.

Von den älteren Menschen in Privathaushalten lebten die meisten - nach Angaben der Zahlenbehörde knapp 62 Prozent - mit einem Partner zusammen. Etwas weniger als fünf Prozent der älteren Menschen wohnten zwar nicht allein, aber ohne Paarbeziehung. Ein Drittel der Senioren führte einen Single-Haushalt.

Das treffe deutlich mehr auf Frauen zu. Knapp die Hälfte (rund 49 Prozent) der 294.000 Seniorinnen habe 2016 mit einem Partner unter einem Dach gelebt, während es bei den 224.000 Männern ab 65 Jahren knapp 79 Prozent gewesen seien, die mit einer Partnerin zusammenwohnten. 44 Prozent der älteren Frauen hätten allein im Haushalt gelebt, von den älteren Herren dagegen nur 19 Prozent.

epd ost dl bue