Ethik
Umfrage: Heiratsantrag gern auf Knien
Hamburg (epd). Ein Heiratsantrag sollte am besten in trauter Zweisamkeit gestellt werden. Nach einer repräsentativen Internet-Befragung von Elite-Partner wünschen sich 44 Prozent, dass keine anderen Menschen dabei sein sollten. 17 Prozent der Frauen möchten, dass ihr künftiger Ehemann dabei auf die Knie geht - bei jüngeren Frauen unter 30 sogar jede Dritte. Goldschmiede können sich freuen: Für 29 Prozent gehört ein Verlobungsring unbedingt dazu, wie die Hamburger Partneragentur mitteilte.

Männer scheinen romantischer veranlagt zu sein als Frauen: Etwa jeder dritte Mann (30 Prozent) und jede vierte Frau (24 Prozent) wünschen sich für den Heiratsantrag eine besondere Umgebung - etwa einen Strand oder eine Sehenswürdigkeit. Außergewöhnliches wie ein Antrag im Heißluftballon kommt dagegen offenbar nur bei jedem elften Paar gut an. Nur ein Prozent wünscht sich dafür ein großes Publikum wie etwa eine Bühne.

Ein typischer Heiratsantrag ist auch nicht bei allen gefragt: Ein Drittel (33 Prozent) finden den Antrag dann optimal, wenn man sich gemeinsam entschließt, zu heiraten. Dabei ist die Heirat ohne vorherigen Antrag bei Männern (37 Prozent) sehr viel beliebter als bei Frauen (30 Prozent). Für die Umfrage hatten Elite-Partner und das Marktforschungsinstitut Fittkau und Maaß im Herbst 2016 über 6.500 erwachsene deutsche Internetnutzer befragt.