Kultur
Thomas Mann Preis für Brigitte Kronauer
Lübeck, München (epd). Die Hamburger Schriftstellerin Brigitte Kronauer (76) erhält in diesem Jahr den mit 25.000 Euro dotierten Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (München). Ihre Erzählungen und Romane seien Sprachkunstwerke, die "formale Kühnheit mit psychologischer Subtilität" verbinden, heißt es in der Begründung der Jury. Sie habe in Jahrzehnten ein großes Werk geschaffen, das durch Scharfsinn und Artistik zu den bleibenden literarischen Zeugnissen der Nachkriegszeit zählt.

Der Preis wird Kronauer am 18. Oktober in München durch Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD), Akademie-Präsident Michael Krüger und Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) überreicht. Die Laudatio hält der Schriftsteller Martin Mosebach. Kronauers jüngster Roman "Der Scheik von Aachen" war 2017 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Der Thomas Mann Preis wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen.

Bilder zum Thema finden Sie bei epd-Bild