Ethik
Stadtreinigung sammelt Spielzeug
Hamburg (epd). Die Stadtreinigung Hamburg sammelt noch bis zum 16. Dezember auf allen zwölf Recyclinghöfen sowie in den beiden "Stilbruch"- Filialen in der Helbingstraße 63 (Wandsbek) und Ruhrstraße 51 (Bahrenfeld) gebrauchtes Spielzeug für bedürftige Familien. Bedarf bestehe insbesondere an Puppen und Puppenhäusern, Playmobil, Lego, Inlineskates, Fußbällen und Matchbox-Autos, teilte die Stadtreinigung in der Hansestadt mit.

Arbeitslose Hamburger arbeiten bei der Hamburger Toys Company das gesammelte Spielzeug wieder auf und verteilen es rechtzeitig bis zum Weihnachtsfest kostenlos an bedürftige Familien. Seit Beginn der Spielzeugsammlung am 9. Oktober spendeten die Hamburger den Angaben zufolge bereits rund 70 Kubikmeter gebrauchtes Spielzeug. Das entspricht ungefähr einem vollen Hochseecontainer.

Die Hamburger Toys Company wurde im Juli 2006 als Projekt mit sozialem Charakter gegründet. Sie wird gefördert aus Mitteln des Jobcenters team.arbeit.hamburg.