Kultur
Reformations-Poetry-Slam in Heider St. Jürgen-Kirche
Heide (epd). Zu einem Reformations-Poetry-Slam lädt der Kirchenkreis Dithmarschen am 31. Oktober (17 Uhr) in die St. Jürgen-Kirche in Heide ein. Wie die Pressestelle des Kirchenkreises mitteilte, treten unter anderem die überregional bekannten Poetry-Slammer Mona Harry ("Liebeserklärung an den Norden") und Micha Ebeling ("Scheiß-schönes Wetter") auf. Moderiert wird der Wettstreit vom Kieler Slam-Poeten Björn Högsdal. Der Eintritt ist frei. Anlass ist der Reformationstag.

Inhaltlich werden sich die Künstler mit den Themen Religion, Glaube, Reformation oder Luther beschäftigen. Ansonsten haben die Künstler bei ihren Reden große Freiheiten - frei nach Martin Luthers Zitat: "Tritt fest auf, mach's Maul auf, hör bald auf!". Ein Jahr lang hat der Kirchenkreis unter dem Motto "Vergnügt. Erlöst. Befreit" mit Veranstaltungen an die Reformation und ihre Auswirkungen erinnert.

Dithmarschens Propst Andreas Crystall zog eine positive Bilanz: "Das Jahr des Reformationsjubiläums war und ist in Dithmarschen eine weitgehend unaufgeregte, aber überaus weitreichende thematische Bildungsinitiative in der Fläche." Allein in den kirchlichen Kindertagesstätten hätten rund 2.400 Kinder eine Menge über Luther und die Reformation erfahren. Die Ausstellung im Meldorfer Dom "... von nicht abschätzbarer Bedeutung" zu den evangelischen Frauengestalten aus fünf Jahrhunderten zog 3.000 Besucher an.

Die evangelische Kirche feiert noch bis Ende Oktober 500 Jahre Reformation. 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte. Der Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte.