Kultur
Programm zum Kieler Matrosenaufstand
Kiel (epd). Die Stadt Kiel will im kommenden Jahr mit rund 40 Veranstaltungen an den Kieler Matrosenaufstand von 1918 erinnern. Für das erste Halbjahr ist nun ein Faltblatt mit einer Veranstaltungsübersicht von Januar bis Juni erschienen, teilte die Stadt Kiel mit. Es liegt in beiden Rathäusern sowie in Veranstaltungshäusern und Restaurants aus. Im Internet kann die Broschüre unter www.kiel.de/matrosenaufstand heruntergeladen werden.

Der Kieler Matrosenaufstand gilt als Meilenstein auf dem Weg zur Demokratie. Die revolutionäre Bewegung erfasste von der Küste ausgehend innerhalb weniger Tage das ganze Reich. Am 9. November 1918 musste der Kaiser abdanken, in Berlin wurde die Republik ausgerufen. Zwei Tage später herrschte Waffenstillstand und der Erste Weltkrieg war beendet.

Im Juni soll das Programm für die zweite Hälfte des Jubiläumsjahres erscheinen. Neben einem Stadtrundgang zu zentralen Orten der Meuterei, Vorträgen, Konzerten und Theaterstücken ist eine Sonderausstellung mit dem Titel "Die Stunde der Matrosen - Kiel und die deutsche Revolution 1918" geplant, die vom 6. Mai 2018 bis zum 3. März 2019 im Kieler Schifffahrtsmuseum zu sehen sein wird.