Kultur
Orchester für erstklassige Musikstudenten des Ostseeraums geplant
Berlin (epd). Ein neues Orchester soll ab kommendem Jahr 70 herausragende Musikstudenten aus allen Ländern rund um die Ostsee zusammenbringen. Das erste Treffen des Baltic Academies Orchestra (BAO) soll vom 2. bis 9. Februar 2018 im estnischen Tartu mit intensiven Proben, Meisterklassen und Workshops stattfinden, teilte die Baltic Sea Music Education Foundation in Berlin mit. Anschließend ist vom 10. bis 18. Februar 2018 eine Debüttour durch Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland geplant.

Ziel sei es auch, die Ausbildung der nächsten Musikergeneration und die professionelle Musikerwelt stärker zu verzahnen, hieß es. Musikstudenten, die am BAO-Programm teilnehmen wollen, können sich bis zum 20. November unter bao@gmf-lanota.com online anmelden.

Das BAO ist eine Kooperation zwischen dem Ensemble Baltic Sea Philharmonic und einer estnischen Musikorganisation mit Unterstützung der estnischen Akademie für Musik und Theater, der lettischen Musikakademie "Jāzeps Vītols" und der litauischen Akademie für Musik und Theater. Das Projekt wird von den Regierungen Estlands, Lettlands und Litauens sowie anderen Förderern aus dem Baltikum finanziert. Zum BAO-Coaching-Team gehören der Dirigent Kristjan Järvi (USA), der Fagottist Martin Kuuskmann (Estland), der Violinist Jan Bjøranger (Norwegen), der Trompeter