Kirche
Kirchenkreissynode Altholstein wird kleiner
Kiel (epd). Die Synode des evangelischen Kirchenkreises Altholstein wird kleiner. Statt 132 zählt das Kirchenparlament in Zukunft nur noch 110 Mitglieder, also 22 weniger als bisher. Diese Reduzierung hat die Synode auf ihrer jüngsten Sitzung in Kiel-Holtenau beschlossen, teilte Kirchenkreissprecher Jürgen Schindler mit. Das regionale Kirchenparlament wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 zum ersten Mal in neuer Zusammensetzung tagen.

Der Kirchenkreis Altholstein entstand 2009 aus dem Zusammenschluss der Kirchenkreise Kiel und Neumünster. Er hat rund 210.000 Kirchenmitglieder in 53 Kirchengemeinden. Altholstein ist einer von insgesamt 13 Kirchenkreisen der Nordkirche in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Bei den Kirchenwahlen Ende November 2016 wurden die Kirchengemeinderäte in den über 1.000 Kirchengemeinden gewählt. Die Gemeinderäte wählen dann Frauen und Männer in die 13 Kirchenkreissynoden, die wiederum Synodale in die Landessynode wählen. Die Wahl in die Kirchenkreissynoden soll im Zeitraum 3. bis 30. September stattfinden.