Umwelt
Interesse an Imkerei gestiegen
Lübeck (epd). In Hamburg und Schleswig-Holstein wollen immer mehr Frauen und Männer Imker werden, das Interesse ist so groß wie lange nicht mehr. Seit 2011 stieg die Zahl der Imker im Norden um mehr als 20 Prozent, berichteten die "Lübecker Nachrichten". Aktuell zähle der gemeinsame Landesverband 3.097 Mitglieder.

Ein Ende des Booms ist offenbar nicht abzusehen. "Unsere Anfängerkurse sind alle ausgebucht", sagte der stellvertretende Vorsitzende Christian Krug. Früher habe die Landes-Imkerschule in Bad Segeberg pro Jahr einen Lehrgang für 25 Einsteiger angeboten, dieses Jahr sei die Zahl verdreifacht worden.

Nach Angaben von Krug sei für Dezember noch ein Kompaktkursus geplant, für den bereits jetzt mehr als die Hälfte der Plätze vergeben seien. "Es sind vor allem junge Menschen und Familien mit Kindern dabei", sagte er. Ein Imker beschäftigt sich mit der Haltung, Vermehrung und Züchtung von Honigbienen sowie mit der Produktion von Honig und weiterer Bienenprodukte.