Kultur
Thomas Lehr bekommt Bremer Literaturpreis
Bremen, Berlin (epd). Der Berliner Schriftsteller Thomas Lehr (60) hat am Montag den mit 25.000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2018 entgegengenommen. Lehr erhielt die Auszeichnung im Bremer Rathaus für seinen im Hanser Verlag erschienenen Roman "Schlafende Sonne". Der Autor führe seine Figuren mit großer erzählerischer Kraft und sprachlichem Wagemut durch die Katastrophenlandschaften des 20. Jahrhunderts, hieß es zur Begründung. Der zeitliche Bogen reiche vom Ersten Weltkrieg über den Mauerfall 1989 bis nah in die Gegenwart.

Lehr wurde 1957 in Speyer geboren und studierte zunächst Biochemie, bevor er sich ganz der Schriftstellerei zuwandte. Für sein umfangreiches Werk erhielt er zahlreiche Preise, zuletzt den Berliner Literaturpreis (2011), den Marie-Luise Kaschnitz-Preis (2012) und den Joseph Breitbach-Preis (2015). Sein letzter Roman "Schlafende Sonne" (2017) stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Den mit 6.000 Euro dotierten Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2018 erhielt die österreichische Autorin Laura Freudenthaler. Sie wird für ihren im Literaturverlag Droschl erschienenen Debüt-Roman "Die Königin schweigt" ausgezeichnet.

Die Preisverleihung ist gleichzeitig einer der Höhepunkte der 42. Literarischen Woche in Bremen, die am Donnerstag endet. Das Literatur-Festival steht unter dem Motto "Herkunft und Identität - Lebensbilanzen in Literatur, Kunst und Film".

Den Preis vergibt die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung, die vom Bremer Senat gegründet wurde. Er zählt zu den ältesten und bedeutendsten deutschsprachigen Literatur-Auszeichnungen und wurde erstmals 1954 verliehen. Unter den bisherigen Preisträgern sind Alexander Kluge, Elfriede Jelinek, Siegfried Lenz, Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Peter Rühmkorf. Im vergangenen Jahr ging er an Terézia Mora für ihren im Luchterhand-Verlag erschienenen Roman "Die Liebe unter Aliens". Zusätzlich wird seit 1977 ein Förderpreis ausgelobt, den die Öffentliche Versicherung Bremen finanziert. (9073/29.01.18)