Kultur
Rund 400 Forscher bei Leibniz-Kongress 2016 in Hannover
Hannover (epd). Mehr als 400 Wissenschaftler aus 32 Ländern werden vom 18. bis 23. Juli zum zehnten Internationalen Leibniz-Kongress in Hannover erwartet. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Leibniz-Jahres 2016, wie die Leibniz-Universität Hannover am Donnerstag mitteilte. Der Todestag des Aufklärungsphilosophen und Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) jährt sich am 14. November zum 300. Mal. Schirmherr des Kongresses unter dem Motto "Für unser Glück oder das Glück anderer" ist Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Die Reichweite des Denkens von Leibniz habe sich über das gesamte Wissens- und Wissenschaftsspektrum in der zweiten Hälfte des 17. und des beginnenden 18. Jahrhunderts erstreckt, hieß es. Entsprechend vielfältig sei das Themenspektrum des Kongresses. Forscherinnen und Forscher aus zahlreichen Disziplinen wollen dabei über die Aktualität von Leibniz diskutieren. Erstmals wird ein Preis für hervorragende Doktorarbeiten über Leibniz vergeben.

Leibniz galt als einer der führenden Köpfe seiner Epoche in Europa. Er legte Fundamente in zahlreichen Wissenschaften von den Ingenieurswissenschaften bis zu Theologie und Philosophie. Seine Erkenntnisse als Mathematiker spielten noch Jahrhunderte später bei der Entwicklung von Computern eine Rolle. Auch als Diplomat und Historiker machte Leibniz von sich reden.

Leibniz war von 1676 an bis zu seinem Tod Bibliothekar am Fürstenhof in Hannover. Sein Nachlass mit insgesamt 50.000 Stücken auf 100.000 Blättern, darunter Abhandlungen, Skizzen und Exposés, wird heute von der Leibniz-Bibliothek in Hannover verwahrt. Der Briefwechsel des Philosophen gehört zum Weltdokumentenerbe der Unesco.

In der niedersächsischen Landeshauptstadt sind im Leibniz-Jahr 2016 Ausstellungen, Workshops, Führungen, Vorträge, Theaterstücke und Konzerte geplant. In der Altstadt erinnert noch heute das 1499 errichtete Leibniz-Haus an den Gelehrten. Sein Grab befindet sich in der nahe gelegenen evangelischen Neustädter Hof- und Stadtkirche. (7099/07.07.16)