Kultur
"Harzer Kulturwinter" lockt mit mehr als 100 Veranstaltungen
Goslar (epd). Mit Kabarett und Konzerten, Rundgängen bei Kerzenschein und kulinarischen Führungen sollen in den nächsten Wochen Besucher in den Harz gelockt werden. Beim 11. "Harzer Kulturwinter" sind vom 27. Januar bis zum 11. Februar mehr als 100 Veranstaltungen geplant, wie der Harzer Tourismusverband am Montag in Goslar mitteilte. 23 Orte in dem Mittelgebirge beteiligen sich an dem Programm.

Gäste können etwa mit Taschenlampen einen nächtlichen Streifzug durch die historische Altstadt von Wernigerode unternehmen, einen Blick hinter die Kulissen des Unesco-Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg bei Goslar werfen oder im Traditionszug der Harzer Schmalspurbahnen durch die winterliche Landschaft fahren.

Die Westerburg bei Huy in Sachsen-Anhalt bietet eine Fackelwanderung mit anschließendem Rittermahl an, und das Schachmuseum Ströbeck in Halberstadt klärt bei Kaffee und Kuchen über Schach-Irrtümer auf. Kulinarische Genüsse in Kombination mit faszinierender Geschichte verspricht eine Führung durch die Klosterbrennerei Wöltingerode im Goslarer Stadtteil Vienenburg. Im Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld sind bei einer Entdecker-Rallye alle Sinne der Besucher gefragt. (2104/22.01.18)