Kultur
Theaterprobe des "Boat People Projekt" am 05.02.2016 in Göttingen. Das Stück feiert beim "Aschermittwoch der Künste" in Hannover Premiere .
© epd-bild / Swen Pförtner
Göttinger Theater entwickelt Stück über Zukunft des Landlebens
Göttingen (epd). Das Göttinger "boat people projekt", das bisher vor allem Theater mit und über Flüchtlinge gemacht hat, will mit den Einwohnern von vier Dörfern aus dem Kreis Göttingen ein Stück über das zukünftige Leben auf dem Land entwickeln. Unter dem Arbeitstitel "Unser Dorf soll (sich) abheben" werde in den bereits ausgewählten Gemeinden unter Anleitung von Künstlern in wöchentlichen Workshops "geschrieben, gedacht, gebaut und natürlich geprobt", teilte das "boat people projekt" am Montag mit. Bei den vier Dörfern handelt es sich um Güntersen, Besenhausen, Sattenhausen und Gieboldehausen.

Die Theatermacher setzen dabei auf ein "Sciene Fiction"-Stück. Es solle auf verspielte und zugleich kritische Weise das zukünftige Leben im dörflichen Raum thematisieren, hieß es. Im kommenden Frühjahr sollen die Ergebnisse von einem Regie-Team zusammengebracht und das Stück in den beteiligten Dörfern, aber auch an anderen Orten aufgeführt werden. Bei einer Informationsveranstaltung am 6. September stellt das "boat people projekt" sich selbst und das Konzept für die Produktion vor. (1079/21.08.17)