Landesdienst
Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Der epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen reicht von dem traditionsreichen Studentenort Göttingen über den Stadtstaat Bremen bis zu den ostfriesischen Inseln. In Hannovers Altstadt gleich neben der Marktkirche hat die Zentrale des Landesdienstes ihren Sitz. Hier arbeiten die Kolleginnen und Kollegen aus den Regionalredaktionen und Korrespondentenbüros in Braunschweig, Bremen, Göttingen-Hildesheim, Lüneburg, Oldenburg-Ostfriesland und Osnabrück zu.
 
Die Berichterstattung mit rund 5.000 Meldungen im Jahr ist geprägt von sozialen Themen wie Armut und Reichtum in Stadt und Land. Zum Spektrum gehören Umweltfragen wie Windkraft oder das Wattenmeer, aber auch die drängenden atomaren Probleme der Zwischen- und Endlagerung in der Asse bei Wolfenbüttel oder in Gorleben. Das Verhältnis zwischen Islam und Christentum spielt genauso eine Rolle wie die Spiritualität der evangelischen Frauenklöster oder die einmalige historische Orgellandschaft zwischen Nordsee, Weser und Elbe.
 
Das Flächenland Niedersachsen verfügt mit fünf Landeskirchen über die vielfältigste Kirchenlandschaft in Deutschland: Hannover als bundesweit größte Landeskirche, Schaumburg-Lippe als zweitkleinste sowie die braunschweigische, die oldenburgische und die Evangelisch-reformierte Kirche. Dazu kommt die Bremische Evangelische Kirche.