Kultur
Neues Peace-Logo ausgeschrieben
Frankfurt a.M. (epd). Die Schirn-Kunsthalle in Frankfurt am Main hat 1.000 Euro für den Entwurf eines neuen Peace-Zeichens ausgelobt. "Tauben, Regenbogenfarben oder mit Blumen geschmückte Gewehre: Die Darstellung von Frieden erschöpft sich oft in gängigen Klischees und bekannter Symbolik", teilte die Schirn am 11. April mit. Die Kunsthalle will der Frage "Wie geht Frieden eigentlich?" mit einer Ausstellung unter dem Titel "Peace" vom 1. Juli bis 24. September nachgehen.

Dafür suche sie ein neues, zeitgemäßes Peace-Zeichen, das eine Wort- oder Bildmarke sein kann. "Wir freuen uns über Beiträge von Personen verschiedener Altersgruppen, Nationalitäten und Backgrounds", teilte die Schirn mit. Der Entwurf müsse vollständig selbst erstellt werden und frei von Rechten anderer sein. Einsendeschluss ist der 8. Mai, bis dahin muss der Entwurf auf der Homepage der Schirn hochgeladen werden. Das neue Logo werde von einer unabhängigen Jury ausgewählt, die zehn besten Entwürfe würden öffentlich vorgestellt.

In der Ausstellung "Peace" mit zahlreichen Werken internationaler Künstler stehe nicht mehr allein der Mensch im Zentrum, teilte die Kunsthalle mit. Es gehe vielmehr um Einflüsse auf die Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur, auch um Wasser, Tiere, Pflanzen, Sprache und um Phänomene wie Stille und Geschenke.

Ausschreibung und Upload: www.schirn.de/index.php?id=2076

epd lmw by all