Kultur
Kasseler Komik-Kolloquium erwartet prominente Gäste
Kassel (epd). Gerhard Polt, Karen Duve und Frank Schulz sind drei bedeutende Protagonisten des Kasseler Komik-Kolloquiums, das vom 24. Februar bis 3. März in Kassel stattfindet. Im Rahmen des Kolloquiums werde auch der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor an Eckhard Henscheid am 3. März verliehen, teilten die Veranstalter, die Stiftung Brückner-Kühner, am 5. Januar in Kassel mit. Das Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen findet bereits zum 8. Mal statt.

Neben öffentlichen Darbietungen zur Literatur und Sprachkunst des Komischen wie Lesungen, Bühnenkunst, Ausstellung und Musik wird es laut Programm auch eine Fachtagung der interdisziplinären Humorforschung geben. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto "Komik und Kulinarik". Hier gebe es viele komikrelevante Erscheinungen wie das grobianische Fressen und Saufen oder das Heilfasten, die kulinarische Karikierung ethnischer Gruppen (Spaghetti, Frogs, Krauts), die fundamentalistischen Frutarier, die Bratwurstapologeten oder gar die Menschenfresserei, hieß es.

Das Veranstaltungsprogramm findet sich auf der Website www.komik-kolloquium.de

Internet: www.komik-kolloquium.de, www.brueckner-kuehner.de

epd lmw cp all