Medien
Wilhelm: Kirchensendungen haben große Bedeutung für den BR
München (epd). Der Bayerische Rundfunk (BR) legt nach Aussage seines Intendanten Ulrich Wilhelm besonders viel Wert auf die Berichterstattung über Glaubens- und Kirchenthemen. Er persönlich finde es "wunderbar", dass es im Hörfunk etwa die Sendung "Auf ein Wort" gebe, sagte Wilhelm in einem epd-Gespräch. Auch das "12-Uhr-Läuten" solle weiterhin seinen Platz im Sendeschema haben. Außerdem habe er angeregt, mehr Kurzmeditationen zu Glaubensthemen und Sinnfragen in den Massenprogrammen zu bringen, sagte der Intendant. Denn das seine "Momente des Innehaltens", die von den Menschen geschätzt würden.

Die Kirchensendungen hätten auch die wichtige Funktion, Wissen zu vermitteln, etwa über die christlichen Feiertage, sagte Wilhelm. Außerdem sei Spiritualität in ihren unterschiedlichen Spielarten für einen wachsenden Teil der Bevölkerung wichtig, sagte der Intendant. (00/3989/29.12.2017)

epd lbm as