Soziales
Rummelsberger schreiben wieder "Schutzbengel-Award" aus
Nürnberg (epd). Die Rummelsberger Diakonie will wieder Jugendprojekte für Demokratie und Respekt mit dem Schutzbengel-Award auszeichnen. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis soll kommenden Mai beim Deutschen Fürsorgetag in Stuttgart verliehen werden, wie die Rummelsberger mitteilten. Um den Preis können sich vorbildliche und nachhaltige Projekte und Initiativen bewerben, die Jugendlichen alters- und entwicklungsentsprechend die demokratischen Beteiligungsmöglichkeiten im Gemeinwesen und Respekt vor Andersdenkenden nahebringen, hieß es. Die Projekte sollen sich an die Altergruppe der 10- bis 14-Jährigen richten und das Wertesystem der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in den Mittelpunkt stellen. Der Preis wird bereits zum elften Mal vergeben. Bewerbungen können bis zum 10. März 2018 eingereicht werden. (00/3782/10.12.2017)

epd lbm dsq